waldbaden-header
Waldlust!
Ratschings
Durch den Wald spazieren. Gemeinsam mit der Natur innehalten. Und der Stress löst sich in Luft auf.

Waldbaden in den drei Tälern

Der Wald und du

Du stehst einfach da und saugst die Details in dir auf: das Dunkelgrün der unzähligen Tannen und Furchen der uralten, rauen Baumstämme. Das Zwitschern der Vögel. Meterhohe Fichten, deren Kronen im Sonnenlicht hellgrün leuchten. Dazwischen der ausgetretene Trampelpfad…

Eine bewährte Anti-Stress-Therapie mitten in der Natur. Das Waldbaden hat nachweislich positive Auswirkungen auf deinen Körper, auf das Nervensystem, die Psyche und das Immunsystem. Begib dich mit einem Coach auf eine Reise in den Wald und zu dir selbst. Nur wenige Stunden reichen und du fühlst dich erholt wie nach einem Kurzurlaub!
Bewusstes Atmen
Achte beim Waldbaden eine ruhige und tiefe Atmung achten. So beruhigst du nicht nur deinen Körper, sondern profitierst auch von der sauberen Luft des Waldes. Sauerstoff entsteht bekanntermaßen bei der Photosynthese der Pflanzen, in der Natur ist der Sauerstoff darum besonders rein. Die saubere Luft tut deinem Körper gut und sorgt für vermehrte Glückshormone.
Sich Zeit nehmen
Die volle Kraft des Waldbadens entfaltet sich nicht nach nur wenigen Minuten. Damit Körper und Geist optimal von der Natur profitieren können, sollte man mindestens einige Stunden in der Natur verbringen. Dabei kommt es nicht auf die zurückgelegten Kilometer an, sondern auf das Erleben und Genießen der Natur. Anstrengende Wandermärsche können deinen körperlichen Stresspegel noch erhöhen. Besser ist es, gemütlich zu gehen und auch einmal länger an einem schönen Ort zu verweilen.
wald-buch-lesen
Ein Buch im Wald lesen wirkt meditativ
Erholungsphasen einplanen
Damit du die Anstrengung beim Waldbaden noch weiter reduzierst, solltest du zusätzliche Erholungsphasen einplanen. Ist dir die Wanderung zu anstrengend, kannst du dich auf einem Baumstumpf setzen und dich ausruhen. Atme dabei bewusst ein und aus und nimm die verschiedenen Gerüche in dir auf.
Meditation
Das Waldbaden kannst du mit Meditationen verbinden. Schon allein die Wanderung durch den Wald kann meditativ sein. Wenn du dich dabei auf deine Atmung fokussierst, kannst du diese beiden meditativen Aspekte verbinden. Wenn du möchtest, kannst du dir auch ein Buch mitnehmen und in den Erholungsphasen lesen. Auch das kann meditativ wirken. Wichtig ist, dass sich deine Gedanken beruhigen und deine Aufmerksamkeit auf einer bestimmten Sache ruht.