story-ridnauner-riesin-mit-ihrer-schwester
Story
Die Riesin

Maria Faßnauer… die einst größte Frau Europas

Eine Frau sorgt für Aufsehen

Im Februar 1879 erblickte ein Mädchen namens Maria das Licht der Welt. Da ahnte allerdings noch niemand, dass sie bald international für großes Aufsehen sorgen wird. Maria wuchs mit ihrer Familie in armen aber glücklichen Verhältnissen auf. Trotz der harten Arbeit liebte sie das Hofleben, besonders ihre Tiere. Was Maria aber anfangs nicht begriff, ihren Eltern aber große Sorgen bereitete, war ihr schnelles Wachstum. Mit 12 Jahren hatte Maria bereits eine Größe von 191 cm erreicht, wog 90 Kilo und überragte somit die meisten Männer im Dorf.
story-ridnauner-riesin-ankunft-in-london-1907
Die Ridnauner Riesin bei ihrer Ankunft in London, 1907
Schnell sprach man weit über die Landesgrenzen hinaus über Maria und ihren rießigen Körper. 1906 willigten ihre Eltern ein und es ging für sie und ihre Schwester Rosa auf Reisen. Zu Beginn wurde Maria wurde in München und Berlin als „Riesenweib“ zur Schau gestellt., später auch in Städten wie London, Brüssel, Liverpool und Amsterdam. Das Geld was Maria dabei erhielt, schickte sie zusammen mit langen Briefen nach Hause. Sehr vermisste sie ihre geliebte Heimat und besonders ihre Tiere waren ständig in ihren Gedanken.

Nach einem abgelehnten Heiratsantrag von einem Londoner Riesen, unzähligen Zeitungsartikeln mit Schlagzeilen wie „Kolossalgeschöpf mit Riesenkräften“ und vielen weiteren Städtereisen kehrte Maria 1913 endlich nach Hause zurück.
1917 starb Maria nach langer Krankheit im Alter von 38 Jahren. Doch selbst nach ihrem Tod hörten die Schlagzeilen über sie noch lange nicht auf.
Lust auf mehr Inspirationen?
Entdecke weitere Erlebnisse!
Erlebnisse