Henrik Ibsen war ein bedeutender norwegischer Dramatiker und galt bei seinem Tod 1906 als größter Dichter der Moderne. Sein Name ist bis heute untrennbar mit Gossensass verbunden, wo der Lyriker in der Zeit des Nobeltourismus seinen Urlaub verbrachte. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erholte er sich siebenmal im ehemaligen Luftkurort. Im Rahmen des 8. Internationalen Ibsenkongress 1997 wurde ihm der Sitzungssaal in der Gemeinde Brenner gewidmet. Der Henrik Ibsen Gedenksaal im Gemeindeamt enthält heute eine Dokumentation und Ausstellung zum Schaffen des Schriftstellers südlich des Brenner Grenzkamms.